kranken-geschaeftskunden-bkv-feelcare-frau-mit-foto-vor-dem-gesicht

Die betriebliche Pflegelösung für Weltenvereiner


Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf steht jedem gut zu Gesicht

Immer mehr Menschen müssen die Pflege von Angehörigen und ihren Beruf unter einen Hut bringen.
Die Hallesche bietet mit FEELcare eine innovative betriebliche Pflegelösung.
Im Mittelpunkt stehen dabei die Mitarbeitenden und der Erhalt ihrer Arbeitskraft. Durch ein vielfältiges Unterstützungsangebot und persönliche Services sowie finanzielle Unterstützung wird die Doppelbelastung spürbar reduziert. FEELcare vereint somit die zwei Welten Pflege und Beruf und macht aus dem Oder dazwischen ein starkes Und.


bKV FEELcare: Film ab!


Angebot & Kontakt

Gerne senden wir Ihnen ein exakt auf Ihren Bedarf ausgerichtetes Angebot zu.
Hallesche Krankenversicherung
Kompetenzcenter Firmenkunden
Tel: (0711) 6603 4258

 

Zum Kontaktformular

Unterlagen zum Download


Das wert- und nachhaltige Gesundheitskonzept

FEELcare mit Nachhaltigkeits-Testat
Testat FEELcare Nachhaltigkeit

FEELcare wird von der Universität Bayreuth in Zusammenarbeit mit der concern GmbH als werthaltiges und nachhaltiges Gesundheitskonzept bestätigt. TESTAT


kranken-bKV-FEELcare-Buzzer-Freigestellt Bitte beachten Sie, dass sich der Umfang der einzelnen Leistungen aus den Versicherungs­bedingungen ergibt.

FEELcare: Einfach eine runde Sache
FEELcare ist ein Unterstützungsangebot für Arbeitgeber, das die zeitliche, finanzielle, körperliche und emotionale Entlastung der pflegenden Mitarbeitenden zum Ziel hat.
Hier sehen Sie auf einen Blick, mit welchen Assistanceleistungen wir
Sie unterstützen können.
kranken-bKV-FEELcare-Icon-Sprechblasen

Hier ist guter Rat inklusive.

Wenn ein Angehöriger ein Pflegefall wird, stellen sich berufstätigen Familienmitgliedern oft zahlreiche Fragen. Mit FEELcare erhalten sie Antworten.

kranken-bKV-FEELcare-Icon-Hand

Sich jederzeit in guten Händen wissen.

Wir benennen und vermitteln ein Rundum-sorglos-Paket an vielfältigsten Pflegeleistungen für die optimale Betreuung.

 

Eine kleine Auswahl aus unserem Angebot
  • Pflege-Einrichtungen/Dienstleistungen, Hilfs- und Pflegedienste, Selbsthilfegruppen, Therapiezentren, Pflege-WGs, Betreutes Wohnen, Beratungseinrichtungen und Psychologen
  • Pflegeheimplatz innerhalb von 24 Stunden
  • 24-Stunden-Pflegehilfe
  • Pflegeberatung vor Ort
  • Anbieter für Pflegehilfsmittel
  • Wohnraumberatung
  • Menüservice
  • Mobile Nagel-/Fußpflege und Friseur
  • Professionelle Pflegeschulung
  • Pflegemediation
  • Personenvermittlung zur Erledigung von Besorgungen und Einkäufen, Reinigung der Wäsche, Wohnungsreinigung

 

Der Pflege-Manager: persönlich und individuell.

Jedem Pflegefall wird ein persönlicher Pflege-Case-Manager zur Seite gestellt, der für die gesamtheitliche Beratung inklusive aktiver Betreuungsanrufe sorgt. Darüber hinaus organisiert er das Pflegepersonal und Einrichtungen.
kranken-bKV-FEELcare-Icon-Ordner

Unterstützung vom Profi.

In einer Pflegesituation ist es für die Pflegeperson wichtig, sich auf das Wesentliche konzentrieren zu können: den nahestehenden Angehörigen. Durch unsere Organisationsleistungen leiten wir vieles in die Wege, das hilft, Zeit, Kraft und Nerven zu sparen.

 

Wir organisieren zum Beispiel:
  • einen ambulanten Pflegedienst für die Grundpflege
  • eine persönliche Begleitung bei Arzt- oder Behördengängen
  • eine Haushalts- und Einkaufshilfe
  • Fahrten zu Ärzten, ins Krankenhaus, zur Krankengymnastik oder Therapie
  • einen Hospizplatz
  • Pflegehilfsmittel
  • soziale Betreuung
  • psychosoziale Beratung
  • einen Medikamentenblisterservice

 

Malteser Hausnotruf

Da selbst bei der besten Betreuung immer etwas passieren kann, besteht die Möglichkeit, mit dem Malteser Hausnotruf als Zusatzleistung schnelle Hilfe auf Knopfdruck anzufordern.
  • Einfach zu bedienen
  • Klein und handlich wie eine Armbanduhr zu tragen (auf Wunsch auch als Halskette erhältlich)
  • Professioneller Bereitschaftsdienst, rund um die Uhr
kranken-bKV-FEELcare-Icon-Coin

Entlastung für Seele und Geldbeutel.

Welche Pflegeleistungen werden erstattet und wie finanziert? Sie als Unternehmen entscheiden, mit welchem Budget Ihre Mitarbeitenden unterstützt werden. Der monatliche Höchsterstattungsbeitrag, den Ihre Beschäftigten als Pflegeperson1 pro Pflegefall (Pflegegrad 2 und höher) erhalten, richtet sich nach der gewählten Stufe.

 

Monatliches Pflegebudget Beitrag pro Monat und Mitarbeitendem
300€ 13,30€
600€ 24,90€
900€ 32,00€

 

Weil die Leistungen anderer Kostenträger schnell aufgebraucht sind und häufig nicht ausreichen, sorgt unser Pflegebudget für zusätzliche finanzielle Entlastung, um diese und weitere Leistungen in Anspruch zu nehmen.2
  • Pflegehilfsmittel
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Tages-/Nachtpflege
  • Fahrdienst
  • Grundpflege
  • Hausnotrufanlage
  • Psychosoziale Beratung
  • Persönliche Pflegeberatung vor Ort
Pflegeperson eines nahen Angehörigen (u.a. Eltern, Kinder, Schwieger- und Großeltern, Ehegatten oder Partner und deren Kinder) ist, wer für wenigstens zehn Stunden wöchentlich, verteilt auf regelmäßig mindestens zwei Tage wöchentlich, pflegt.
50% Budgetzuschuss für 24-Stunden-Pflegehilfen. Bis zu 125 € des Budgets für Besorgungen, Einkäufe, Wohnungsreinigung, Pflege der Wäsche und soziale Betreuung.

 

Ein Zeichen an Ihre Mitarbeitenden.

Wenn Ihre Beschäftigten selbst zum Pflegefall werden (Pflegegrad 2 und höher), können Sie mit der Einmalzahlung die finanziellen Sorgen mindern.

 

Einmalzahlung Beitrag pro Monat und Mitarbeitendem
15.000€ 6,20€
20.000€ 8,30€
25.000€ 10,30€
Ist ein Arbeitsunfall die Ursache, verdoppelt sich die Einmalzahlung.


Warum gerade jetzt die Zeit für FEELcare ist

  • 80% der Pflegebedürftigen (3,3 Mio.)
    werden durch Angehörige zu Hause versorgt.1
  • Jeder 11. Beschäftigte
    übernimmt bereits neben seinem Beruf Verantwortung für eine pflegebedürftige Person.2
  • 45% der Befragten
    wenden zwischen 5 und 25 Stunden pro Woche für die Pflegetätigkeit auf.3
  • 71% der Befragten
    berichten von zeitlichen Vereinbarkeitsproblemen zwischen Beruf, Familie und der Pflege von Angehörigen.4
  • 57% der Befragten
    die pflegebedürftige Angehörige pflegen, sind stark bis sehr stark körperlich belastet. Die gefühlsmäßige seelische Belastung lag bei 78%.5
  • 62% der Beschäftigten
    erhoffen sich eine finanzielle Unterstützung durch den eigenen Arbeitgeber.6
  • 61% der Erwerbstätigen
    würden ihre Arbeitszeit reduzieren, um einen pflegebedürftigen nahen Angehörigen ambulant zu versorgen.7
1  Statistisches Bundesamt (Destatis), 2020. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung, Deutschlandergebnisse.
2,3,4,6  DGB-Index Gute Arbeit Der Report 2017. Wie die Beschäftigten die Arbeitsbedingungen in Deutschland beurteilen, November 2017.
5  FGW Telefonfeld GmbH: Versichertenbefragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, 2018.
7  TK-Meinungspuls Pflege, Techniker Krankenkasse, 2018.

Angebot & Kontakt
Nutzen Sie die Zusammenarbeit mit dem Innovationsführer im bKV-Bereich und stärken Sie Ihre Positionierung als modernes, attraktives Unternehmen.