Vorsorge-Gutscheine
Unter welchen Voraussetzungen Sie neben der Beitragsrückerstattung auch Vorsorge-Gutscheine erhalten oder was beim Einlösen der Gutscheine zu beachten ist - dies und mehr erfahren Sie hier.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---1-voraussetzungen
1. Unter welchen Voraussetzungen erhalte ich Vorsorge-Gutscheine?
Sie erhalten Vorsorge-Gutscheine, wenn
  • Sie die Voraussetzungen zum Erhalt der Beitragsrückerstattung für 2019 erfüllen und
  • im jeweiligen Einlösezeitraum (auf dem Gutschein vermerkt) das entsprechende Alter besitzen (Frauen ab 20, Männer ab 35) und
  • einen ungekündigten Versicherungsschutz mit ambulanten und stationären Leistungen bei der HALLESCHE haben.
Hinweis: Die Vorsorge-Gutscheine sind eine freiwillige Leistung der HALLESCHE, die aus Überschüssen finanziert und von der Mitgliederversammlung festgelegt werden.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---2-anwartschaft
2. Kann ich die Vorsorge-Gutscheine auch einlösen, wenn mein Versicherungsschutz auf Anwartschaft steht?
Nein. Die Erstattung des Gutscheinbetrages setzt voraus, dass zum Zeitpunkt Ihrer Vorsorgeuntersuchung ein aktives Versicherungsverhältnis mit ambulantem und stationärem Versicherungsschutz besteht.

Das bedeutet: Ist der Versicherungsschutz auf Anwartschaft gestellt, besteht kein Erstattungsanspruch. Sie können sich die Vorsorgeuntersuchungen in dieser Zeit ggf. von einer anderweitig bestehenden Krankenversicherung erstatten lassen. Oder Sie warten ab, bis Ihr Versicherungsschutz wieder auflebt und lösen die Gutscheine dann ein. Auch wenn der Versicherungsschutz in den Notlagentarif umgestellt werden musste, können die Gutscheine nicht eingelöst werden.

Hinweis: Wenn Sie trotz einer aktuell bestehenden Anwartschaft Gutscheine erhalten haben, dann lösen Sie diese bitte erst ein, wenn Ihr Versicherungsschutz wieder aufgelebt ist.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---3-vorsorgeuntersuchungen
3. Vorsorgeuntersuchungen sind doch vom Versicherungsschutz ohnehin umfasst, warum gibt's dann noch Vorsorge-Gutscheine?

Selbstverständlich sind Vorsorgeuntersuchungen auch vom tariflichen Leistungsumfang umfasst.
Die Verwendung der Vorsorge-Gutscheine hat jedoch zwei entscheidende Vorteile:

  • Ein möglicherweise vereinbarter Selbstbehalt wird nicht angerechnet und
  • ein Anspruch auf Beitragsrückerstattung bleibt erhalten.

 

#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---4-beitragsrueckerstattung
4. Warum gibt es nur für Personen Vorsorge-Gutscheine, die einen Anspruch auf Beitragsrückerstattung haben?
Vorsorgeuntersuchungen sind grundsätzlich über den Krankheitskosten-Vollversicherungsschutz abgedeckt. Die Vorsorge-Gutscheine sind ein zusätzlicher Anreiz, leistungsfrei zu bleiben. Mit Blick auf eine mögliche Beitragsrückerstattung sollen unsere Versicherten nicht auf sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen verzichten oder die Untersuchungen komplett selbst bezahlen. Mit den Gutscheinen bleibt zudem eine mögliche Beitragsrückerstattung im Folgejahr erhalten. Auch ein möglicher Selbstbehalt wird nicht angerechnet.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---5-einloesen
5. Was ist beim Einlösen der Gutscheine zu beachten?
  • Der Einlösezeitraum ist auf zwei Jahre begrenzt.
  • Eine Einlösung des Gutscheins für Untersuchungen, die außerhalb dieses Zeitraums durchgeführt wurden, ist nicht möglich, da wir aus rechtlichen Gründen für diesen Zweck keine Überschussmittel verwenden dürfen.
  • Die Erstattung setzt voraus, dass zum Untersuchungszeitpunkt weiterhin ein aktives Versicherungsverhältnis mit ambulanten und stationären Leistungen besteht. Ruht der Versicherungsschutz oder ist dieser auf Anwartschaft gestellt, besteht kein Erstattungsanspruch. Dies gilt auch für die Umstellung in den Notlagentarif.
  • Die Vorsorge-Gutscheine sind nicht auf andere Personen übertragbar.
  • Des Weiteren können die Gutscheine nicht ausgezahlt oder gegen andere Leistungen (wie z.B. Schutzimpfungen) eingetauscht werden.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---6-vorsorgeuntersuchungen
6. Wie wurden die Vorsorgeuntersuchungen ausgewählt?
Bei der Auswahl der Vorsorgeuntersuchungen haben wir uns an den Empfehlungen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) orientiert. Das gilt sowohl für das Alter als auch für die Vorsorgeuntersuchungen. Der G-BA ist ein Expertengremium, das über die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung entscheidet. Ziel dieser Vorsorgeuntersuchungen ist es, schwere Erkrankungen - insbesondere Krebs - möglichst frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Denn früh erkannt, ist Krebs oft gut heilbar. Nach den Empfehlungen sind die meisten Untersuchungen alle zwei Jahre angeraten. Deshalb sind auch die Gutscheine zwei Jahre gültig.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---7-sonographie-der-bauchaorta
7. Warum wurde der neue Gutschein "Sonographie der Bauchaorta" für Männer ab 65 eingeführt?
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat im Oktober 2016 eine Empfehlung für eine zusätzliche Vorsorgeuntersuchung ausgesprochen. Männer ab 65 haben ein erhöhtes Risiko, dass die Bauchschlagader reißt. Bei Frauen ist das Risiko deutlich niedriger. Durch eine Ultraschalluntersuchung kann ein Arzt feststellen, ob eine krankhafte Erweiterung der Bauchschlagader vorliegt. Da wir uns an den Empfehlungen des G-BA orientieren, haben wir hierfür einen neuen Vorsorge-Gutschein „Sonographie der Bauchaorta“ eingeführt.
Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Variante

Sie rechnen die Vorsorgeuntersuchung direkt mit uns ab. Schicken Sie uns einfach die Rechnung zusammen mit dem Gutschein per Post oder über die Rechnungs-App. Wir überweisen Ihnen dann den entsprechenden Gutscheinbetrag auf Ihr Konto.

2. Variante

Wir rechnen direkt mit Ihrem Arzt ab. Hierzu benötigen wir die unterschriebene Einverständniserklärung auf der Rückseite des Gutscheins. Es kann sowohl der Versicherungsnehmer, als auch die versicherte Person, die die Vorsorgeuntersuchung in Anspruch nimmt, unterschreiben. Nachdem Ihr Arzt uns den ausgefüllten Gutschein gefaxt oder geschickt hat, erstatten wir ihm umgehend den Gutscheinbetrag. Anschließend erhalten Sie eine Zahlungsmitteilung mit allen relevanten Informationen dazu.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---9-folgeuntersuchungen
9. Lassen sich auch umfangreichere Vorsorgeuntersuchungen bzw. Folgeuntersuchungen über den Gutschein abrechnen?
Der Umfang der im Rahmen der Gutscheine vorgesehenen Vorsorgeuntersuchungen entspricht den gesetzlich vorgesehenen Programmen. Zusätzliche oder umfangreichere Untersuchungen sind im Rahmen der Vorsorge-Gutscheine nicht erstattungsfähig. Sicherlich kann es im Einzelfall sinnvoll sein, zusätzliche oder umfangreichere Untersuchungen durchzuführen. Beispielsweise wenn die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung aufgrund einer familiären Vorbelastung erhöht ist oder wenn die Vorsorgeuntersuchung zu einem Ergebnis führt, dass eine weitere Abklärung erforderlich macht. Diese Fälle sind über Ihren Versicherungsschutz abgedeckt. Das bedeutet: Sie können die Rechnung wie jede andere Arztrechnung zur Erstattung einreichen.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---10-goae-ziffern
10. Was genau beinhalten die Vorsorgeuntersuchungen innerhalb der jeweiligen Gebührenpositionen (GOÄ-Ziffern)?
  • Gynäkologische Vorsorge für Frauen:
    • ab 20 Jahren: Gezielte Anamnese, Abstrich vom Gebärmutterhals, Untersuchung der inneren und äußeren Geschlechtsorgane. Untersuchung auf genitale Chlamydia trachomatis-Infektionen (Chlamydien-Screening).
    • ab 30 Jahren: Erweiterte Krebsfrüherkennung für Frauen: Fragen nach Veränderung von Haut oder Brust, zusätzliches Abtasten von Brust und Achselhöhlen, Anleitung zur regelmäßigen Selbstuntersuchung der Brust.

  • Hautkrebs-Früherkennung für Frauen und Männer ab 35 Jahren:
    • Visuelle Ganzkörperinspektion der gesamten Haut einschließlich des behaarten Kopfes sowie aller Intertrigines (z.B. Achselhöhle, Leistenregion, Kniekehle, Gesäßfalte, Genitalgegend, Gebiet unterhalb der weiblichen Brust, Finger- und Zehenzwischenräume).

  • Check-Up beim Hausarzt für Frauen und Männer ab 35 Jahren:
    • Gesundheits-Check-Up für Männer und Frauen mit Schwerpunkt Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie von Diabetes: Anamnese, körperliche Untersuchung, Überprüfung von Blut- und Urin-Werten, Beratungsgespräch.

  • Urologische Vorsorge für Männer ab 45 Jahren:
    • Tastuntersuchung der Prostata und der äußeren Genitale.

  • Mammographie für Frauen ab 50 bis 69 Jahren:
    • Brustkrebsfrüherkennung: Röntgen der Brüste durch Mammographie.

  • Dickdarm und Rektum für Frauen und Männer ab 50 bis 54 Jahren:
    Untersuchung auf verborgenes Blut im Stuhl (Darmkrebsfrüherkennung).

  • Darmspiegelung für Frauen und Männer mit 55 und 65 Jahren:
    • Früherkennungs-Darmspiegelung (Koloskopie).

  • Sonographie der Bauchaorta für Männer ab 65:
    • Ultraschalluntersuchung der Bauchschlagader.

Eine ausführliche Beschreibung der einzelnen Gebührenpositionen finden Sie hier.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---11-ausland
11. Was muss beim Einlösen der Gutscheine im Ausland beachtet werden?
Selbstverständlich haben Sie auch im Ausland die Möglichkeit, Vorsorgeuntersuchungen durchzuführen und sich die Kosten dafür im Rahmen der Vorsorge-Gutscheine erstatten zu lassen. Der Gutschein hat dabei denselben monetären Wert wie in Deutschland. Sollte Ihr ausländischer Arzt höhere Kosten berechnen, können Sie diese entweder selbst zahlen oder sich die Mehrkosten als ganz normale Tarifleistung erstatten lassen.
#accordion-element---service---faq---vorsorge-gutscheine---12-versendung
12. Warum wurden die Gutscheine diesmal Ende Januar 2019 und unabhängig von der Beitragsrückerstattung verschickt?
Voraussetzung für den Versand der Vorsorge-Gutscheine ist eine Beitragsrückerstattung für 2017. Die Beitragsrückerstattung haben wir bereits im Juni 2018 ausgezahlt. Die Gutscheine sind allerdings erst ab Januar 2019 gültig. Daher haben wir uns dazu entschieden, die Vorsorge-Gutscheine zu einem späteren Zeitpunkt separat zu verschicken. Aufgrund technischer Schwierigkeiten hat sich der Versand der Gutscheine leider etwas verzögert. Selbstverständlich können Sie uns Rechnungen für Vorsorge-Untersuchungen, die Sie im Januar 2019 bereits durchgeführt haben, mit dem entsprechenden Gutschein ebenfalls zur Erstattung einreichen.

Um Ihnen die bestmöglichen Inhalte auf unserer Seite bieten zu können, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden.